Angebote zu "Online-Portalen" (5 Treffer)

Partnersuche mittels Online-Portalen im Kulturv...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Partnersuche mittels Online-Portalen im Kulturvergleich. Online-Dating und arrangierte Ehen: Victoria Weßel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Partnersuche mittels Online-Portalen im Kulturv...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Partnersuche mittels Online-Portalen im Kulturvergleich. Online-Dating und arrangierte Ehen:1. Auflage. Victoria Weßel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Partnersuche mittels Online-Portalen im Kulturv...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2,00, Ludwig-Maximilians-Universität München (Kulturwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit analysiert die Praxis der Partnersuche im Internet in Deutschland und vergleicht diese mit den Praktiken der arrangierten Ehe in Indien. Ich habe vor kurzen eine neue Stelle angenommen und dort viele neue Leute kennengelernt. Wir standen alle beisammen und ich fragte die junge Frau neben mir wie sie denn ihren Freund kennengelernt hat. Sie blickte verstohlen nach unten und lachte nervös Ähm im Internet antwortete Sie mit leichtem Zögern. Dies war nicht das erste Mal, dass mir solch eine Reaktion begegnete. Viele Bekannte tummeln sich auf Online-Portalen, um zu Daten oder für einen Flirt. Früher noch verpönt wird das Online-Dating nun immer populärer. Die Suche nach dem richtigen Partner hat sich somit in den letzten 10 Jahren enorm verändert und das Internet spielt herbei eine größere Rolle als je zuvor. Über die Liebe wird und wurde immer schon am meisten gesprochen, philosophiert, gedichtet und vieles mehr. Der Diskurs über die Liebe ist somit omnipräsent. Doch was unterscheidet heutige Liebesvorstellungen von denen vergangener Jahrhunderte und wie lassen sich dies mit dem Online-Dating verbinden? Wenn heute über Liebe und vor allem über die Partnerwahl gesprochen wird, wird damit häufig freien Selektion bzw. Wahlfreiheit verbunden. Die westliche Gesellschaft grenzt sich durch dies Idealvorstellung von arrangierten Ehen und Zweckbeziehungen ab. Die Mehrzahl der westlichen Gesellschaft fühlen sich in ihrer Partnerwahl autonom, es ist nicht mehr ausschlaggebend welche Stand der Partner hat oder ob die Eltern diesen als angemessen empfinden. Arrangierte Ehen werden mit der Vergangenheit oder anderen, nicht westlichen Kulturen verbunden. Doch ist dieses Bild wirklich vertretbar, ist die Anmeldung auf einem Dating-Portal und die Praktiken einer arrangierte Ehe grundsätzlich verschieden? Online-Dating basiert auf der Idee, dass ein Partner und die Liebe durch aktive Suche gefunden werden könne. Hier kommt nun das Internet ins Spiel. Mit dem Slogan Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single auf Parship (parship.de:19.12.2015) wirbt die Partnerbörse für sich und ihren Liebes Algorithmus. Die Datingplattformen versprechen ihren Kunden eine Partnerwahl, die effizienter ist als die gängige, auf Zufällen beruhende ( Dombrowski 2006: 227). Die Frage ist somit ob sich diese effiziente Partnerwahl der Portale von den Praktiken einer arrangierten Ehe unterscheiden. [...]

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Partnersuche mittels Online-Portalen im Kulturv...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Partnersuche mittels Online-Portalen im Kulturvergleich. Online-Dating und arrangierte Ehen ab 12.99 EURO

Anbieter: eBook.de
Stand: 13.12.2017
Zum Angebot
Wir sollten uns kennenlernen!
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Liebe ist das, was zählt im Leben! Eine Geschichte, die mit viel Humor in die Tiefe geht und auch dort weitererzählt wird, wo sonst der Vorhang fällt. Die Online-Partnersuche boomt: Für das Jahr 2016 gingen Untersuchungen von über 20 Millionen deutschen Mitgliedschaften in Single-Portalen aus. Inzwischen werden mehr Beziehungen via Internet angebahnt als im richtigen Leben.Die Zahl der persönlich erlebten Hoffnungen und Enttäuschungen befindet sich damit im dreistelligen Millionenbereich - jedes Jahr. Viele Menschen betreiben die Online-Partnersuche jedoch halbherzig oder mit falschen Erwartungen. Manche vergreifen sich auch in der Art des Portals, geben frustriert auf oder finden sich plötzlich im falschen Bett oder in Lack und Leder statt in Jeans und T-Shirt wieder. Jörg ter Veer hat nach gescheiterter Ehe einen Neuanfang gewagt und schildert mit erfrischender Selbstironie seine persönliche Lernkurve in Sachen Online-Dating. Er zeigt, wie eine gesunde Mischung aus Sehnsucht, Naivität und kreativem Humor langsam zu einem ernsthaften Lebensentwurf reifen kann. ´´Es wird spannend!´´ - ´´Dürfen wir Sie einander vorstellen?´´ - ´´Wir sollten uns kennenlernen!´´ Mit diesen Betreffzeilen fischte der Autor zeitweise täglich die Partnervorschläge seriöser Online-Portale aus seinem Account. Manche Kontakte begannen vielversprechend, und aus einigen wurden sogar Begegnungen im richtigen Leben. Meist nett und sympathisch, zeitweise berührend, manchmal erschütternd. Und die Liebe? ´´Alle elf Minuten´´, verspricht die Werbung. Na dann ... Jörg ter Veer wollte nur ´´ganz schnell die Richtige finden´´, lernte mit der Zeit jedoch, tatsächlich nach ihr zu suchen. Sein Buch liefert authentische, bewegende und zuweilen äußerst amüsante Geschichten. Aber es ist auch Blaupause und Denkanstoß für eigene Neuanfänge, helfende Hand und Tritt in den Hintern für notwendige Richtungswechsel sowie der Beweis dafür, dass man oft ernster genommen wird, wenn man sich selbst nicht zu ernst nimmt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.01.2018
Zum Angebot